Was bewirkt der Einsatz von Weichspüler?

Er verhindert das Verkleben der Fasern. Es wird praktisch jede Faser vom Weichspüler umhüllt, sie fühlt sich dadurch glatter und flexibler an. Am besten aufgenommen wird der Weichspüler von Baumwoll-Textilien. Bei synthetischen Fasern ist dieser Effekt geringer.

Ein weiterer Vorteil von Weichspülern: Synthetische Fasern laden sich nicht so schnell elektrostatisch auf. So bleibt die Wäsche länger sauber. Wenn sie nicht elektrostatisch aufgeladen ist, kann sie den Schmutz nicht „magnetisch“ anziehen.

Weichspüler legt sich um die Faser und reduzieren somit auch die Abnutzung. Das Textil wird geschont und bleibt länger formschön und läßt sich leichter trocknen.

Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2015 von Andre Kuehn.

Zurück